Suche
  • Beratung | Visualisierung | Projekte
  • office@oertel.cc | +4369913939183 (English is fine too)
Suche Menü

Hochbetten einst und jetzt

Design für Kinderzimmer finde ich immer spannend. Ich finde, dass hier, noch mehr als in anderen Räumen, die Themen Farben, Möbel, Materialien, Grösse und Lage eine Rolle spielen. In vielen Wohnungen zählt zwar nach wie vor das Kinderzimmer zu den Räumen mit der geringsten Quadratmeteranzahl, aber ein Umdenken hat schon begonnen. Auch dem Thema Sicherheit, einem der wichtigsten bei Kinderzimmern, wird mehr und mehr Beachtung geschenkt. Gerade das Thema Hochbetten ist heikel. Dass diese Form des Bettes gerade bei Kinderzimmern so beliebt ist, hat nicht nur ästhetische Gründe, sondern ist eben auf Grund fehlenden Platzes entstanden. Kinder lieben diese Variante. Hochbetten sind meist mit allerlei Accessoires ausgestattet (Rutschen, Seilen, Baldachin), bieten extra Stauraum, sind bunt und verspielt und, mehr noch als normale Betten, ein weiterer Spielbereich. Dass sich beim Thema Sicherheit einiges getan hat, beweist mir ein Bild aus dem Buch ‚Practical Decorating Ideas‘ von Ure Smith (Sydney 1973). Bilder dieses Buches, veröffentlicht auf desire to inspire zeigen Kinderzimmerdesign anno 70er Jahre. Das erste Bild mit dem Zimmer in rot, blau, orange hat mich mehr als erstaunt. Nicht das Design, sondern das Hochbett hat mich entsetzt. Dieses Bett ist für kleine Kinder gemacht, vermutlich Kindergartenalter oder vielleicht etwas älter. Der erste Gedanke den ich hatte war: das ist ja fahrlässig. Dieses Bett hat keine Absicherung und ist viel zu schmal für ein Hochbett. Da ich mich gerade für eine Kundin mit dieser Thematik beschäftige, war es klar, dass der Beitrag auf desire to inspirte meine Aufmerksamkeit gewonnen hat. Durchdachtes Design ist schön, ein durchdachtes Sicherheitskonzept lebenswichtig.

Autor:

Interior Design Beraterin und Journalistin; und: Betreiberin von Streetview Wien, einer Ferienwohnung in Wien.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. hallo frau oertel,

    danke für den wirklich „schrillen“ link. ich kannte ihn noch nicht. das thema kinderzimmer – insbesondere hochbetten – ist wirklich ein spannendes thema. interessant, dass der begriff „hochbetten“ zum meist eingegebenen in der internen shopsuche ist. aber auch ich stehe dem thema eher skeptisch gegenüber, denn für mich überwiegen eher die nachteile. (leider) führen aber wirklich räumliche situationen zu der kaufentscheidung – insofern hat es kindermöbel schon seine berechtigung.

    herzliche grüsse

    oliver beil

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.